das team
firmengeschichte
sponsoring
tour
rat und tat
ceph_[10/2015]
dl_ticket_(07/2014)
schimmel_(3/2014)
kde_(6/2013)
archiv 2012
archiv 2011
archiv 2010
archiv 2009
archiv 2008
archiv 2007
archiv 2006
archiv 2005
archiv 2004
archiv 2002/03
rechenzentrum

datenübertragung finden wir unkompliziert

Wer kennt das nicht? Sie möchten, nichts böses ahnend, ein Datei per Mail verschicken. Das hat ja bisher immer geklappt. Anhang auswählen, hochladen und versenden. Und dann das: Der Anhang ist zu groß. Der E-Mail-Client des Empfängers hat eine Größenbegrenzung für ankommende Mails. Das ist vor allem bei kostenlosen Mailservices die Regel. Aber auch Mail-Konten über den Arbeitgeber sind oft entsprechend konfiguriert. Was also tun? Aufteilen und in "Teilsendungen" verschicken? Die Datei komprimieren? Auf CD brennen und persönlich abliefern? Das ein oder andere Mal mag die ein oder andere Alternative funktionieren. Aber es kostet natürlich Zeit und gegebenenfalls technisches Know-How. Oft ist es auch gar nicht möglich, weil z. B. der Empfänger nicht um die Ecke sitzt, sondern in Ouagadougou. Und es muss gar nicht immer die Größenbegrenzung sein, die einen Dateitransfer per E-Mail verhindert. Es könnten auch einfach Sicherheitsmechanismen greifen. So haben Virenscanner z. B. verschlüsselte Anhänge gar nicht gern, weil sie die Dateien nicht auf schadhaften Inhalt prüfen können. Und dann tut ein Virenscanner, was ein guter Virenscanner tun soll: Er lehnt die Annahme der elektronischen Post ab.

Nun gut, man könnte die Datei auch in die vielbesungene 'Cloud' hochladen und dem Empfänger den Zugang zum Download ermöglichen. Das ist auf Dauer dann aber auch etwas umständlich. Zudem birgt dieses Szenario bei unsicheren Wetterlagen die Gefahr, dass sich die Wolke abregnet und Daten an andere preisgibt. Eine weitere Möglichkeit wäre der Dateiaustausch über den eigenen Webserver. Problematisch könnte hier wiederum die technische Hürde beim FTP-Upload sein.

Zum Glück haben wir eine einfache und sichere Lösung für dieses Problem: einen Download Ticket Service ... oder auf Deutsch: unkompliziert Daten übertragen. Das Prinzip ist einfach. Sie erhalten bei uns einen virtuellen Server. Über ihren Browser haben sie Zugriff auf ein Frontend, durch welches Sie die zu übertragenden Dateien hochladen und auf dem Server ablegen können. Die Größe der Dateien spielt hier keine Rolle. Aber wie kommt der Empfänger nun an die Dateien heran? Ganz einfach. Die von uns eingesetzte Software verschickt per E-Mail ein sogenanntes Ticket mit einem "geheimen" Link an den von ihnen bestimmten Personenkreis. Der oder die Empfänger müssen dann nur noch auf den Link klicken, um den Download zu starten.

Dabei lässt die Konfiguration des Services einige Möglichkeiten zu. So können Sie zum Beispiel auswählen, ob die die zu übertragende Datei direkt nach "Abholung" gelöscht werden soll oder sie die Möglichkeit des Downloads zeitlich begrenzen. Neben der komfortablen Bedienung über den Browser, lässt sich die Software zudem per Kommandozeile und grafischer Oberfläche bedienen.

Die Handhabung ist denkbar einfach und bedarf keiner Einarbeitung. Sie können natürlich verschlüsselte Dateien übertragen. Und auch die Verschlüsselung des Übertragungsweges selbst ist (zu erstehendes Zertifikat vorausgesetzt) möglich. So wird Ihre Datenübertragung so sicher wie Ihr Online-Banking.

Wünschen Sie weitere Informationen hierzu? Sprechen Sie uns einfach an.